Xampp und WordPress installieren

1. Warum brauchen wir XAMPP?

Wenn Sie PHP-Dateien auf Ihrem Rechner/Computer aufrufen möchten, benötigen Sie einen lokalen Server. So müssen Sie zum Testen Ihre Dateien nicht gleich bei z.B. 1und1, Checkdomain, ALL-INKL.COM, STRATO oder Domain Factory hochladen, sondern können dies mit XAMPP offline, d.h. auf Ihrem eigenen Computer, erledigen.

Das XAMPP Open-Source-Paket ist genauso wie WordPress kostenlos und die beliebteste PHP-Entwicklungsumgebung. XAMPP gibt es Stand heute seit mehr als 10 Jahren, hat eine riesige Gemeinschaft, wird ständig weiterentwickelt und wurde für eine extrem einfache Installation und Nutzung eingerichtet.

Der Name „XAMPP“ ist eine Abkürzung für Apache, MySQL, Perl und PHP. Das „X“ am Anfang bezieht sich darauf, dass das Programm auf verschiedenen Betriebssystemen wie Windows, Linux oder Max OS X läuft.

Es gibt alternativen zu XAMPP wie MySQL, VertrigoServ, Server2Go, WampServer, MAMP oder Apache HTTP Server.

Wir benötigen XAMPP also um uns einen lokalen Server auf unseren eigenen Computer einzurichten damit wir WordPress installieren und unsere Webseite einrichten können.

2. XAMPP downloaden
Für die Installation von XAMPP gehen Sie bitte jetzt auf die Webseite von Apachefriends, der Link ist in der Beschreibung https://www.apachefriends.org/de/index.html und downloaden Sie sich Ihr passendes Software-Bundle zu Ihrem Betriebssystem herunter.

3. XAMPP installieren
Wurde das Software-Bundle heruntergeladen, starten Sie die Installation durch einen Doppelklick auf die ausführende Datei mit der Endung .exe.

Da ein aktives Antivirenprogramm den Installationsprozess beeinträchtigen kann, ist es ratsam, entsprechende Anwendungen kurzzeitig zu stoppen, bis alle XAMPP-Komponenten erfolgreich installiert wurden. Wenn es zu dieser Installationsstörung kommt lesen Sie bitte folgenden Artikel zu diesem Thema von 1und1: https://hosting.1und1.de/digitalguide/server/tools/xampp-tutorial-so-erstellen-sie-ihren-lokalen-testserver

4. XAMPP Server anschalten
Wenn Sie XAMPP installiert haben haben Sie gleichzeitig die XAMPP Desktop Verknüpfung installiert. Beim klick auf das Icon wird der XAMPP Control Panel gestartet. Starten Sie nun die Moduldienste Apache und MySQL.

5. WordPress Datenbank anlegen
Sie haben XAMPP installiert. Sie können nun direkt Ihre erste Datenbank anlegen. Wenn Sie in die Browserzeile localhost eingeben und ENTER drücken kommen Sie ins Dashboard von XAMPP. Klicken Sie auf den Menüpunkt phpMyAdmin. Klicken auf den Menüpunkt Datenbanken, geben Sie einen Datenbank Namen ein und klicken danach auf anlegen. Merken Sie sich bitte den Namen der Datenbank denn Sie benötigen diesen gleich bei Ihrer WordPress Installation.

6. XAMPP Verzeichnisstrukur aufrufen und Ordner anlegen
Öffnen Sie jetzt Ihren Explorer und navigieren Sie direkt zu Ihrem XAMPP Verzeichnis. Dieses finden Sie in der Regel unter c://Xampp. Öffnen Sie diesen Ordner und klicken/öffnen Sie den Ordner htdocs. Innerhalb des Ordners htdocs legen Sie einen neuen Ordner namens wordpress an. In diesen Ordner legen wir unsere WordPress Installation an die wir jetzt downloaden.

7. WordPress in deutsch downloaden
Rufen Sie die Seite https://de.wordpress.org auf und downloaden Sie WordPress. Entpacken Sie das Downloadpaket. Öffnen Sie den Ordner der entpackten Downloaddatei und markieren/kopieren Sie alle WordPress Ordner und Dateien. Rufen Sie den bereits angelegten Ordner in c://Xampp/htdocs/wordpress auf und fügen hier alle WordPress Ordner und Dateien ein.

8. Brackets Editor downloaden
Damit Sie Ihre WordPress Dateien bearbeiten können müssen wir einen Editor installieren. Brackets ist ein einfacher, aber dennoch leistungsfähiger Editor. Brackets ist von Adobe und ebenfalls kostenlos. Hier können Sie Brackets downloaden http://brackets.io

9. wp-config-sample.php bearbeiten
Um Ihre bereits angelegte Datenbank in WordPress anzuschließen müssen Sie die Datei wp-config-sample.php bearbeiten. Öffnen Sie die Datei mit Brackets und bearbeiten Sie die Datei wie im Video beschrieben.

10. WordPress installieren
Wenn Sie den Datenbankeintrag in der wp-config-sample.php getätigt haben und die Datei in wp-config.php umbenannt haben können Sie WordPress installieren. Rufen Sie hierfür die URL: http:/localhost/wordpress in Ihrem Browser auf. Sie starten hiermit die berühmte 5 Minuten Installation von WordPress. Füllen Sie alle Felder genauso aus wie im Video beschrieben. Wir wünschen Ihnen viel Glück beim Installieren.

Mehr Informationen in unserem kostenlosen
⯈ WordPress Basic Grundkurs

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Erforderlich und markiert *

Die folgenden DSGVO Bedingungen müssen akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird Ihr Name, E-Mail-Adresse und Ihr Kommentar in der Datenbank gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.